So

13

Nov

2022

Von Herz zu Herz: Ausstellung der Malgruppe "Al cavalletto"

Von Herz zu Herz

 

Die Künstlerinnen unserer Malgruppe „Al cavalletto“ unter der Leitung von Svetlana Strelkova stellen ihre Werke im Kinder - und Jugendkulturzentrum OSKAR aus. Unter dem Titelmotto "Von Herz zu Herz" gibt es nicht nur bildende Kunst zu sehen - der Verkauf ist auch für einen guten Zweck: Alle Bilder können gegen eine Spende erworben werden, deren Erlös anschließend der Elternhilfe für krebskranke Kinder Leipzig e. V.zugute kommt. Die Ausstellung läuft bis 13. Januar 2023.

 

Der Bürgerverein Kolonnadenviertel lädt zur Vernissage ein!

 

Wann? | 3. November 2022, 17 Uhr

Wo? | Kinder- und Jugendkulturzentrum O.S.K.A.R.

Gabelsbergerstraße 30, 04317 Leipzig (Neustadt-Neuschönefeld)

 

Vernissage: Impressionen

Fotos: Alexandra Omeltchenko

Do

03

Nov

2022

Gedenkveranstaltung für Thea Hurst und Stolpersteine putzen am 9. November 2022

Das Putzen unserer Stolpersteine verbinden wir 2022 mit einer Veranstaltung im Gedenken an unser Ehrenmitglied Thea Hurst, geb. Gersten. Zusammen mit der Friedrich-Naumann-Stiftung und dem Schulmuseum Leipzig laden wir am 9. November zu einer gemeinsamen Gedenkveranstaltung ein.

 

17.00 Uhr

Jüdisches Leben in Leipzig wieder sichtbar machen – ein Spaziergang

Erinnern an fünf ausgelöschte Leben und zwei zerstörte Synagogen.

Stationen: Thomasiusstraße 23 und 32, Ez-Chaim-Synagoge (Apels Garten), Große Gemeindesynagoge (Gottschedstraße).

Treffpunkt: Thomasiustr. 23

 

18.00 Uhr

Teilnahme an der zentralen Gedenkveranstaltung der Stadt Leipzig

 

19.30 Uhr

Ein jüdisches Leben in Leipzig – Thea Gersten (1925-2016)

Mit Elke Urban, Michael Schönherr und einer Lesung von Karla Loy

Musik von Ayala Sivan Levi;

Deutsches Zentrum für barrierefreies Lesen, Gustav-Adolf-Str. 7

 

Thea Gersten (1925-2016) – ein jüdisches Leben in Leipzig

 

Thea Gersten war 13 Jahre alt, als sie die Pogromnacht erlebte. Kurz darauf begann sie, Tagebuch zu schreiben und hielt ihre letzten Wochen in Leipzig fest. Eine Zeit voller Trennungen - auch von der eigenen Familie. Über 60 Jahre später kehrte sie in ihre Geburtsstadt zurück. Es war der erste von vielen Besuchen, in Schulen erzählte sie ihre Geschichte und zeigte, wie Versöhnung gelingen kann.

 

Ihr Leben steht stellvertretend für die vielen jüdischen Leben in Leipzig - auch für jene, die nicht mehr erzählt werden können. In Interviews und Auszügen aus ihrem Tagebuch kommt Thea Gersten selbst zu Wort. Ergänzt durch Experten-Gespräche wird das Leipzig der späten 1930er Jahre präsent: Die höhere Israelitische Schule, sowie die Ez-Chaim-Synagoge und die Große Gemeindesynagoge … und die italienischen Eisdielen, die die letzten Orte der Freiheit für Leipziger Juden waren.

Do

03

Nov

2022

Vortrag: Vorsorgevollmacht, Patientenverfügung, Betreuungsverfügung

Einadung

Vortrag zum Thema

Vorsorgevollmacht, Patientenverfügung, Betreuungsverfügung

von Anett Ratsch vom Seniorenbüro Mitte

 

Wann? | Dienstag, den 8. November 2022

14 bis 16 Uhr

Wo? | Vereinszimmer des Bürgervereins, Kolonnadenstraße 14

 

Die Teilnahme ist kostenlos!

Bitte anmelden bei Monika Güldner unter 0170 63 88 414 oder info@die-kolle.de.

So

23

Okt

2022

Lesung von Gerhard Günther: Dienstältester Gästeführer Leipzigs

Unser langjähriges Vereinsmitglied

Gerhard Günther

der dienstälteste Gästeführer der Stadt Leipzig

liest aus seinem Buch die verrücktesten Führungen und Reiseleitungen.

Ihre Lachmuskeln werden sich freuen.

 

Wann? Mittwoch, den 2. November 2022, 18 bis 20 Uhr

Wo? Konferenzraum der UNITAS im Apels Bogen

Käthe-Kollwitz-Straße 37

So

04

Sep

2022

Festwoche: 100 Jahre Ez-Chaim-Synagoge

Es ist eine Leerstelle der Erinnerung - die ehemalige Ez-Chaim-Synagoge.

 

Der Bürgerverein Kolonnadenviertel e.V. begeht in einer großen Festwoche vom 4. bis 11. September zusammen mit der Notenspur Leipzig das 100. Weihejubiläum.

 

Link zum Programm

Link zur STIGA-Seite

 

Zu allen Veranstaltungen ist der Eintritt frei!

 

Die 40-seitige Broschüre über die Synagoge mit zahlreichen Abbildungen können per info@die-kolle.de oder 0170 63 88 414 bestellt oder montags 16 bis 19 Uhr im Verein abgeholt werden.

 

Gefördert durch: